News



Kurzfristige Stressbewältigung


Die schnellste Methode, seine Nerven in den Griff zu bekommen und die wirkungsvollste Antwort auf den täglichen Stress. Eine unschlagbare Geheimwaffe.

Wurde seinerzeit gelehrt in Gars am Kamp von Willi Dungl. Physiotherapeut und Guru. Zu dem sie alle hinpilgerten. Alle! All die großen Formel-Eins Rennfahrer meiner Jugend. Natürlich auch Michael der Große. Der Formel-Eins-Reflex war die Geheimwaffe dieser raren Elite gegen den schier unheimlichen Stress in den damals doch lebensgefährlichen Boliden. Half ihnen, cool zu bleiben. Wörtlich.

Möchten Sie das auch? Cool bleiben am Schreibtisch? Und zwar täglich. Jederzeit neu auf Abruf? Blitzschnell wirksam? Dann lassen Sie mich zitieren:

Brüllt Ihr Chef, klingelt das Telefon, schert ein Lastwagen auf der Autobahn aus, dann atmen Sie reflexhaft tief ein. Reflexhaft. In Notwehr. Nur… so atmen Sie den ganzen Tag immer ein bisschen mehr ein als aus. Denn Stress haben Sie täglich. In rascher Folge. Resultat: Der pH-Wert im Blut steigt an, der Kalziumspiegel im Blut sinkt. Die Gefäße verengen, der Kopf schmerzt, die Nerven liegen bloß.
Machen Sie´s ab heute anders: Atmen Sie künftig in jeder Stress-Situation tief aus. Sofort. Anfangs bewusst, später automatisiert. Reflexhaft. Wann immer der Stress so auf Sie zukommt, das Telefon schon wieder klingelt… ausatmen. Tief und langsam ausatmen.
Noch einmal: Nicht erst Luft holen und dann ausatmen, sondern sofort aus… aus…aus. Wenn Sie ausatmen steigt der Kalziumspiegel an. Die Nervosität fällt ab, die Gefäße weiten sich, innere Ruhe „überfällt“ Sie, Sie werden… ein kleiner Buddha. Am Schreibtisch.
Banale Physiologie. Finden Sie in jedem Lehrbuch.


Atmen Sie aus!

Quelle: strunz.com
Gesendet am 18 Jun 2018 von admin