News



Diabetes Typ I: Heilung durch Ernährung


Sehr stolz haben Forscher am 8. März 2018 berichtet über einen „völlig neuem Zugang“ zu dieser Erkrankung. Eine völlig neue Idee, die schlussendlich tödlichen Folgen des Diabetes Typ I zu verhindern. Und was ist diese neue Idee?

Very Low-Carbohydrate Diet (VLCD)
Heißt praktisch:No carb
Heißt präzise: 36g KH täglich. Nur.

Das war´s auch schon. 273 Erkrankte, Durchschnittsalter 16 Jahre, durchschnittlich bereits 11 Jahre an Diabetes Typ I erkrankt und Insulinabhängig haben also auf Kohlenhydrate einmal praktisch völlig verzichtet. 36g täglich ist praktisch nichts. Das sei NEU, behaupten die Forscher.

Resultat: Der mittlere HbA1c Wert war 5,67%. Bedeutet? Unter 5,7% gilt dieser Wert als normal. Gesund. Haben Sie und ich.

Der Witz daran: Diabetologen warnen solche Diabetiker vor diesen tiefen, diesen normalen Wert. Da bestünde dann die Gefahr der Hypoglykämie (siehe News vom 23.04.2018). Die Praxis sah anders aus: Genau diese Patienten hatten eben höchst selten Hypoglykämie, verglichen mit Diabetikern auf „normaler Diät“.

Interessant: Viele dieser Patienten mit einer – selbst gewählten!! - bewusst praktisch kohlehydratfreien Ernährung hatten Probleme mit ihren Ärzten. Einige haben ihr Essverhalten den Ärzten gar nicht gesagt. Weil sie Angst hatten

- kritisiert zu werden
- bedrängt zu werden, ihr Essverhalten zu ändern
- des Kindesmissbrauches beschuldigt zu werden (!!!)

So steht’s hier in dieser wissenschaftlichen Arbeit. Auf der anderen Seite steht hier auch, dass die meisten Ärzte, also Diabetologen, ihre Beziehung zu diesen Diabetes Typ I Patienten als „sehr gut“ oder als „exzellent“ beschrieben. Tja.

Wollen wir einfach festhalten, dass ein Umdenken beginnt. Nicht nur bei dieser Krankheit Diabetes Typ I, sondern generell in der Medizin. Menschen wachen auf. Denken selbst nach. Hinterfragen. Informieren sich. Brechen aus aus den eingefahrenen Bahnen.


Quelle: Pediatrics 2018;141 (6): e20173349; drstrunz.de
Gesendet am 11 Jun 2018 von admin