© 2003-2019 Dr. Sirko Kupper - 17.09.2019 - www.drkupper.de




News

 
Suche


Chrom


Sie lesen hier über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Übergewicht. Klingt ganz banal, ist es aber nicht. Denn Sie könnten sich noch so richtig ernähren...wenn Sie eine Blutanalyse durchführen, würden Sie erschreckt feststellen, dass immer noch viele wichtige Stoffe fehlen. Nehmen wir doch einfach einmal Chrom.
Chrom schützt vor Heißhungerattacken und hilft Ihnen somit dabei, ohne Bedarf an Zwischenmahlzeiten den Alltag zu bewältigen.
Das Colgan-Institut San Diego berichtet von einer Reihe von Studien mit Schweinen, welchen Chrom verabreicht wurde. Man beobachtete eine Erhöhung der mageren Fleischmasse um 7% und eine Abnahme des Körperfettes um 21%. Diese Schweine "seien wesentlich gesündere Tiere".
Ein Mensch, der das liest, hat Schwein gehabt. Wenn er das Gelesene umsetzt. Will sagen: Viele Dicke können nichts dafür.
92 % der Amerikaner leiden unter Chrommangel!
Wie das Beispiel Schweine und Chrom beweist. Sie und ich, wir wissen, dass Chrom die Insulinresistenz verbessert. Genau wie Magnesium und Zink. Alles Biochemie.
Und damit nüchtern, sachlich und durchaus anständig mitteilbar.

Quelle: strunz.com, dr-feil.com
Gesendet am 28 May 2013 von admin



  
















Weisheiten