© 2003-2021 Dr. Sirko Kupper - 27.02.2021 - www.drkupper.de

News



Coronofrei durch fettfreien Muskel


Rabbit starvation: Auch Kaninchen-Auszehrung genannt, sei, so lesen wir, „eine Form von Mangelernährung“. Das Wort liegt eine Nuance neben der Wahrheit: In Wirklichkeit verhungert man, stirbt man. Wenn man eine zeitlang als alleinige Nahrung auf Kaninchen angewiesen ist.

Kommt ja tatsächlich vor. Im hohen Norden. In Alaska. Auch bei Indianern in Nordamerika. Deren Jagdbeute, so lesen wir, oft genug aus mageren Kaninchen besteht.

Das entscheidende Wörtchen ist „mager“. Also fettarm, praktisch fettfrei. Eine merkwürdige Beobachtung übrigens auch bei Wildschweinen genauso wie beim Reh. Deren Muskulatur ist praktisch fettfrei.


Hören Sie überhaupt zu? Verstehen Sie, was hier zwischen den Zeilen gesagt wird?
„Deren Muskulatur ist praktisch fettfrei“.


Weshalb? Weil diese Muskulatur bewegt wird. Tagtäglich. Sicher mehrere Stunden. Und wenn dann diese bereits fettfreie Muskulatur auch noch leben will, arbeiten will, Energie gewinnen will, verzehrt sie ... ei gucke da ... auch noch das Bauchfett.


Problem gelöst. Das Grundproblem des zivilisierten Menschen. Die Überfettung. Die Fettsucht. Hintergrund für praktisch alle Zivilisationskrankheiten. Besonders deutlich soeben geworden durch – genau – Corona.


Die Corona-Toten hatten praktisch alle Vorerkrankungen. Und diese Vorerkrankungen hatten praktisch alle einen Ausgangspunkt: Zu viel prall gefüllte Fettzellen. Die ja außerordentlich aktiv sind, in unser Hormonsystem genauso eingreifen wie massiv Entzündungsstoffe ausspucken. Sie wissen bestens Bescheid.


Die Überschrift dieser News wurde bewusst gewählt. In Fremdsprache. Prägt sich ein. Diese zwei Worte vergisst man nicht so schnell. Dahinter steht die Absicht, Ihnen Leitlinien zu geben, einen


roten Faden durchs Leben.


RABBIT STARVATION


Fettfreier Muskel. Und wenn Sie den essen, dann verhungern Sie. Buchstäblich. Gucken Sie einfach mal bei Wikipedia unter „Kaninchenhunger“ nach. Da lesen Sie wieder von dem berühmten Polarforscher Stefánsson oder von Charles Darwin. Zu Thema Eiweiß.

Hat die Menschen schon immer beschäftigt. Denn Eiweiß ist Leben. Nicht etwa Ihr Honigbrötchen. Aber absolut nur Eiweiß ist Tod.

Und zwar Tod durch Verhungern. Damit sind die zwei extremen Punkte markiert. Bleiben wir doch einmal in der Mitte stehen: Auf den Weg zum Verhungern wird ein 140-kg-Mensch erst mal recht schlank. Mittendrin. Und genau hier liegt die Lösung.

Liegt die Lösung zur Heilung unserer Zivilisationskrankheiten. Sie dürfen „rabbit starvation“ ja auch ein bisschen menschenfreundlicher übersetzen. Beispielsweise mit „Der Weg zu einem schlanken Körper“.

Ein vor 30 Jahren für mich gar nicht so wichtiges Nebenprodukt bei meinem Versuch, Kopfarbeitern, also Ihnen, mehr Lebensfreude und Lebensenergie zu spendieren…. mit Hilfe von MANNA. (News vom 27.05.2020).

Auch Manna könnten Sie einmal bei Wikipedia nachschlagen. Wird ursprünglich definiert in einem dieser mysteriösen, esoterischen Wälzern, genannt „Die Bibel“. Zunehmend der heutigen Jugend unbekannt, wie ich dem Forum entnehme.

Frage dort: „Was ist Manna?“. In dem Moment, erstmals, wusste ich, dass meine Generation … abgeschrieben ist. Manna gehörte für mich zu den Basis-Begriffen unserer Kultur, der Urquell jedenfalls meines Lebens.

Quelle: strunz.com
Gesendet am 19 Jan 2021 von admin



Weisheiten