© 2003-2021 Dr. Sirko Kupper - 17.10.2021 - www.drkupper.de


: Tabata Protokoll

Tabata Protokoll


Prinzipien der Methode

ASEA-Partner


Tabata Training besteht aus sich wiederholenden Mustern von hochintensivem Ausdauertraining. Zu deutsch: es gibt fest definierte Phasen von Anstrengung und Pause. Einer Phase der Anstrengung folgt immer eine Pausephase, das Ganze wird 8mal wiederholt.
Im klassischen Tabata Training geht man dabei von einem 2:1 Verhältnis zwischen sportlicher Betätigung und Pause aus. Das heißt für euch beispielsweise: 20 Sekunden Action, gefolgt von 10 sekündiger Pause. Ja, ihr habt richtig gehört: Nimmt man als Sportart für das Tabata Training Sprinttraining zur Grundlage, heißt das 20 Sekunden sprinten, eine kurze Verschnaufpause, und schon geht’s weiter mit der nächsten Sprinteinheit – 8mal das Ganze! Als Lohn schenkt euch dieses Trainingskonzept dafür eine Möglichkeit, konkurrenzlos schnell und effektiv Körperfett zu verbrennen!

Das Schöne am Tabata Training ist zudem seine Flexibilität: Wer keine ausreichend gute Kondition für ein volles Sprintprogramm besitzt, der kann mit leichteren Übungen einsteigen. „Jumping Jacks“, oder auch zu deutsch Hampelmann-Sprünge, eignen sich hervorragend zum Einstieg! Des Weiteren gibt es aber noch viele andere Möglichkeiten: Liegestützen, Kniebeugen, Burpees…eine Vielzahl an Körpergewichtsübungen lassen sich nach dem Tabata-Prinzip ausführen, so dass man es auch problemlos im Haus durchführen kann!

Quellen:
[1] “High-intensity aerobic interval training increases fat and carbohydrate metabolic capacities in human skeletal muscle”. CG Perry et alt. Applied physiology, nutrition, and metabolism, 2008.

[2] “Effect of high-intensity interval training on cardiovascular function, VO2max, and muscular force“. TA Astorino et alt. Journal of strength and conditioning research, 2012.


Navigation


Weisheiten